• Zielgruppen
  • Suche
 

Das Studium ist zwar weiterhin eine tolle Zeit, aber vom Klischee des bis Mittag schlafenden Studierenden ist nicht mehr viel geblieben. Wie ein Stundenplan im ersten Semester aussieht und was Sie im Studienalltag zu erwarten haben, erfahren Sie im Folgenden:

Exemplarischer Stundenplan für das erste Semester

Arbeitsgemeinschaften und Vorlesungen

Die Lehre findet typischerweise in Vorlesungen und Arbeitsgemeinschaften statt. In einer Vorlesung erklärt ein Professor oder eine Professorin Fragen eines Rechtsgebiets vor einer Gruppe von bis zu 300 Studierenden. In den Arbeitsgemeinschaften (AGs) üben Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Gruppen von 20 bis 30 Studierenden die Lösung von Fällen und proben eine Klausur.

Vorlesungszeit ist von Anfang Oktober bis etwa Ende Januar und von Anfang April bis Mitte Juli. In der vorlesungsfreien Zeit werden Sie damit beschäftigt sein, Hausarbeiten zu schreiben und/oder Pflichtpraktika zu absolvieren.

Zu erwartender Arbeitsaufwand

Dem Stundenplan zufolge verbringen Sie ca. 20 Stunden pro Woche auf dem Campus, um Vorlesungen und Arbeitsgemeinschaften zu besuchen. Hinzu kommt noch das Selbststudium mit Vor- und Nachbereitung des vermittelten Stoffes.

Außerdem können Sie Sprachkurse am Fachsprachenzentrum besuchen oder die Angebote des Hochschulsports nutzen.